Die neg bildet in folgenden Berufe aus:

• Kfz - Mechatroniker/in, Fachrichtung Nutzfahrzeuge
  (z.Zt. kein Bedarf; zum 01.08.2018 wieder)

• Kaufmann/-frau – für Verkehrsservice
  (z.Zt. kein Bedarf; zum 01.08.2018 wieder)

• Kaufmann/-frau – Büromanagement, Schwerpunkt Rechnungswesen
  (z.Zt. kein Bedarf; zum 01.08.2018 wieder)

• Gleisbauer/-in
  (z.Zt. kein Bedarf)

Alles weitere zu diesen Ausbildungen siehe unten.


Kfz - Mechatroniker/in, Fachrichtung Nutzfahrzeuge

Bei der neg werden Kfz - Mechatroniker/innen, Fachrichtung Nutzfahrzeuge in der betriebseigenen Werkstatt für eisenbahn- und straßengebundene Nutzfahrzeuge ausgebildet; hier werden Busse, LKWs und Bahnfahrzeuge gewartet und repariert.

Bei der Ausbildung zum/zur Kfz - Mechatroniker/innen, Fachrichtung Nutzfahrzeuge erlernt die/der Auszubildende den Umgang mit mechanischen, elektrischen und elektronischen Teilen. Zum Teil sind die verbauten und in immer stärkerem Maße computergestützten Systeme so kompliziert, dass Instandhaltung oder Reparatur nur mittels eines Diagnosesystems auf einem Computer durchgeführt werden können.

Dazu sollte mindestens ein Realschulabschluss vorhanden sein und man sollte teamfähig, kommunikativ und neugierig sein.


Kaufmann/-frau - Verkehrsservice

Kaufleute im Verkehrsservice sind bei der neg hauptsächlich im Bereich Verkauf und Kundenservice tätig. Dies beinhaltet den Dienst sowohl in unserem kombinierten KundenCenter und Touristinformation, als auch in den Zügen und Bussen. Hier werden Fahrkarten verkauft und kontrolliert, Auskünfte gegeben und Hilfe beim Umsteigen angeboten. Darüber hinaus gibt es auch verschiedene organisatorische Aufgaben zu bewältigen.

Mit zu der Ausbildung gehört auch das Rangieren mit Zügen gehört. In diesem Bereich der Ausbildung wird großer Wert auf die Sicherheit gelegt.

Dazu sollte mindestens ein Realschulabschluss vorhanden sein und man sollte teamfähig, kommunikativ und neugierig sein.


Kaufmann/-frau - Büromanagement

Ebenso bildet die neg Bürokaufleute mit dem Schwerpunkt Rechnungswesen aus. Die Hauptaufgabe besteht darin, die existierenden Bücher zu pflegen, Belege zu buchen und dabei die Grundsätze der ordnungsmäßigen Buchführung (GoB) einzuhalten, damit eine korrekte Bilanzierung nach den einschlägigen steuer- und handelsrechtlichen Gesetzen gewährleistet ist. Dazu gehört auch der Schriftverkehr z. B. mit Lieferanten und Kunden, das Ausstellen von Rechnungen, die Überwachung von Zahlungseingängen und bei Bedarf das Einleiten von Mahnverfahren.

Dazu sollte mindestens ein Realschulabschluss vorhanden sein und man sollte teamfähig, kommunikativ und neugierig sein.

Gleisbauer/-in

Sei dabei die Räder der Eisenbahn am Rollen zu halten, ob in Raum Niebüll oder Neumünster. Es gibt für den/die Gleisbauer/-in immer was zu tun. Nicht nur die Gleise sollen fit gehalten, sondern auch die Sicherungstechnik z.B. bei den Bahnübergängen. Die Arbeit findet überwiegen im Freien statt.