Unter dem Namen: „Nordfriesland macht Dampf“ wurde eine Aktion ins Leben gerufen, die unsere Region bei Touristen noch interessanter machen sollte. Unterstützung kam zum Teil auch aus der örtlichen Wirtschaft.

Die Idee war es Planzüge der neg zwischen Niebüll und Dagebüll Mole mit einer historischen Dampflok zu fahren. Zum Teil kamen dabei auch historischen Reisezugwagen zum Einsatz. Als weitere Besonderheit wurden auch einige Sonderfahrten durchgeführt.

2008 - 2013

2008: Das erste Jahr mit: „Nordfriesland macht Dampf“.

Die neg-Plandampfzüge wurden an den Wochenenden vom 14. Juni bis zum 17. August gefahren. Zum Einsatz kam die 52 8079-7 aus Dresden. Dabei wurde nach einem Anspruchsvollen Fahrplan gefahren, der folgende Fahrten vorsah:
Aus Niebüll: Zug E11, Zug E15, Zug 17, Zug 19, Zug 21, Zug 23
Aus Dagebüll Mole: Zug E12, Zug 16, Zug 18, Zug 20, Zug 22, Zug 24
Siehe auch das Plakat aus 2008 in der rechten Spalte (anklicken zur Vergrößerung).

Zu den Planfahrten wurden auch zwei Sonderzüge angeboten:
Am 14. Juni gab es eine Sonderfahrt von Hamburg Dammtor nach Niebüll. Mit Aufenthalt in Uetersen. Die Rücktour gab es am 18. August, wo die Lok leider einen Lagerschaden in Itzehoe erlitt. Mit etwa 3 Stunden Verspätung ging die Fahrt, nach erfolgreicher Reparatur, weiter.


2009 Die erste längere Sonderfahrt

2009 wurden die neg-Plandampfzüge an den Wochenenden vom 12. Juli bis zum 15. August gefahren. Wieder kam die 52 8079-7 aus Dresden zum Einsatz. Es wurde diesmal nach einem entspannten Fahrplan gefahren, der folgende Fahrten vorsah:
Aus Niebüll: Zug 9, Zug 13, Zug 17
Aus Dagebüll Mole: Zug 10, Zug 14, Zug 18
Siehe auch das Plakat aus 2009 in der rechten Spalte (anklicken zur Vergrößerung).

Zu den Planfahrten wurden auch drei Sonderzüge angeboten:
Am 5. Juli wurde einer Sonderfahrt von Vienenburg nach Niebüll angeboten. Leider fiel dieser, auf Grund eines Lagerschadens, aus. Dafür wurde die Fahrt am 11. Juli von Niebüll nach Flensburg Hafen (Dampf Rundum) und zurück durchgeführt. Zu guter Letzt wurde als Krönung auch eine Sonderfahrt von Niebüll nach Wunstorf am 16. August angeboten.


2010 Eine schnellere Dampflok

Nach zwei Jahren mit der 52 8079-7 wurde eine andere und schnellere Dampflok aus Lengerich gefunden. Die 78 468 wurde vom 18. Juli bis zum 31. Juli an jeweils 4 Wochentage einsetzt (Dienstag, Donnerstag, Samstag und Sonntag) vor den neg-Zügen. Der Fahrplan war 2010 besser für den Zuschauern abstimmt und somit gab es einige Pausen in Dagebüll, wo die Dampflok auf der Mole begutachtet werden konnte. Und so sah er Fahrplan aus:
Aus Niebüll: Zug 9, Zug 13, Zug 17
Aus Dagebüll Mole: Zug 10, Zug 14, Zug 118 (Di+Do), Zug 18 (Sa+So)
Siehe auch das Plakat aus 2010 in der rechten Spalte (anklicken zur Vergrößerung).

Zu den Planfahrten wurden auch zwei Sonderzüge angeboten:
Am 17. Juli wurde eine Sonderfahrt von Osnabrück nach Niebüll angeboten. Dabei wurde ein längerer Aufenthalt in Tornesch eingelegt. Die Rückfahrt von Niebüll nach Osnabrück fand am 31. Juli statt.


2011 Sonderfahrten im Dreieck

2011 wurden die neg-Plandampfzüge an den Wochenenden vom 10. Juli bis zum 30. Juli gefahren. Die 78 468 aus Lengerich durfte wieder ihre Schnelligkeit beweisen. Der Fahrplan ähnelte der aus 2010 sehr und sah folgende Fahrten vor:
Aus Niebüll: E-Zug 9, Zug 15, Zug 19
Aus Dagebüll Mole: E-Zug 12, Zug 16, Zug 20
Siehe auch das Plakat aus 2011 in der rechten Spalte (anklicken zur Vergrößerung).

Zu den Planfahrten wurden auch drei Sonderzüge angeboten:
Am 9. Juli wurde eine Sonderfahrt von Osnabrück nach Flensburg Hafen angeboten (Dampf Rundum). Dabei wurde ein längerer Aufenthalt in Tornesch eingelegt. Schon am 10. Juli wurde Fahrt von Flensburg Hafen nach Niebüll fortgesetzt. Die Rückfahrt von Niebüll nach Osnabrück fand am 31. Juli statt.


2012 Von Dampf auf Diesel

2012 war eigentlich eine Dampflok aus Kappeln (S 1916) gewidmet, nur leider stand diese nicht rechtzeitig bereit für die Einsätze. Daher wurde kurzfristig umgeplant auf eine historische Diesellok. Der Ersatz kam durch die Formschöne V 200 007 aus Lübeck. Sie kam zum Einsatz als neg-Museumsdiesel den Wochenenden vom 22. Juli bis zum 12. August gefahren.
Der Fahrplan ähnelte der aus den vergangenen Jahren und sah folgende Fahrten vor:
Aus Niebüll: E-Zug 9, E-Zug 11, Zug 17, Zug 21
Aus Dagebüll Mole: E-Zug 12, Zug 20, Zug 22
Siehe auch das Plakat aus 2012 in der rechten Spalte (anklicken zur Vergrößerung).
Es wurden keine Sonderzüge angeboten.


2013 Pleiten, Pech und Pannen…

2013 war es dann so weit die Dampflok aus Kappeln (S 1916) sollte jetzt zum Einsatz kommen, allerdings lief es nicht so wie geplant. Technische Probleme kombiniert mit einer hohen Waldbrandgefahr ließen fast alle Dampflokfahrten in den Sommermonaten ausfallen. Die Nachholtermine im Herbst zeigten auch nicht den gewünschten Effekt. Deshalb wurden die Konsequenzen gezogen. Es sollten die vorläufig letzten Plandampffahrten werden bei der neg.
Vorgesehen waren Fahrten am Wochenende vom 22. Juli bis zum 12. August sowie vom 19. Oktober bis zum 3. November gefahren.
Der Fahrplan ähnelte der aus den vergangenen Jahren und sah folgende Fahrten vor:
Aus Niebüll: E-Zug 9, Zug 11, Zug 17, Zug 21
Aus Dagebüll Mole: E-Zug 12, Zug 20, Zug 22
Siehe auch die Plakate aus 2013 in der rechten Spalte (anklicken zur Vergrößerung).
Es wurden keine Sonderzüge angeboten.


Nordfriesland macht Dampf

Nordfriesland macht Dampf

Nordfriesland macht Dampf

Nordfriesland macht Dampf

Nordfriesland macht Dampf

Nordfriesland macht Dampf