Titel 80

2. Gleis Niebüll - Westerland und Oberleitung sowie alternative Standorte für Autoverladeeinrichtungen

Im November 2017 erklärten die Insel- und Halligkonferenz sowie die neg als Infrastrukturbetreiberin ihre Bereitschaft dem Land Schleswig-Holstein gegenüber, die Planungen für das 2. Gleis Niebüll - Westerland, eine Oberleitung darüber bis Sylt sowie eine mögliche Alternative der Autoverladung auf Sylt planfeststellungsreif zu beplanen. Hintergrund war und ist der Fakt, dass Anlagen der neg im Bahnhof Niebüll in Richtung Klanxbüll Teil der Trassierung eines 2. Gleises sind.

Dieser Antrag ist seither unbearbeitet und formal unbeantwortet in Kiel.

Als Teilaspekt wurde die neg jedoch mittels Förderbescheid der nah.sh, vormals LVS, im Februar 2019 beauftragt, eine Machbarkeitsstudie von alternativen Standorten für Autoverladeeinrichtungen anzufertigen. Ansatz hierzu ist die von neg betriebene Gleisanlage in Tinnum, Sylt. Die Arbeiten mehrerer Fachplanungsbüros unter der Leitung der neg-Planer hatten schon 2018 ihre Arbeit aufgenommen.

Zwischen 10 und 12 Varianten befinden sich in der Bewertung aus Bautechnik, eisenbahnbetrieblicher Qualität, Schallemissionsbewertungen und umweltfachlicher Darstellbarkeit: Je Variante werden über 15 Parameter bewertet, die eine Auswahl an Optionen begünstigen sollen. Im Frühjahr sollen die Ergebnisse geschafft sein und u.a. der Gemeindevertretung Sylt vorgestellt werden.

Auf Wunsch des kommunalen Zweckverbands "Flugplatz Sylt" als Eigentümer der Gleisanlage wird insbesondere die Verlagerbarkeit von Schwerlastverkehren geprüft. Hierbei sind durch die zuvor genehmigten Betriebsleiterwohnungen im B-Plan 83 in unmittelbarer Nähe zu den ansonsten hervorragend geeigneten Umschlagflächen hohe schalltechnische Anforderungen nach TA Lärm gesetzt.

(Sachstand März 2019)

     
2. Gleis Niebüll - Klanxbüll und Oberleitung   Planung Oberleitung - Einladung zum Wettbewerb
         

Schreiben an Herrn Minister Dr. Buchholz zum Thema:

Zuschussgewährung aus dem Sondervermögen MOIN.SH - Modernisierung und Innovationsfond Nahverkehr Schleswig-Holstein - für die Erbringung von Planungsleistungen zur Erlangung von Baurecht nach § 18 AEG

Download Brief und Antrag (PDF-Datei, ca. 2 MB)

Hinweis: Der formale Förderantrag wurde am 21. Dezember 2017 gestellt.

 

-

-

-

-

2.3.2020: Ausschreibung Vermessungsleistungen Oberleitung

3.3.2020: Ausschreibung umweltfachliche Begutachtung Oberleitung 

13.3.2020: Ausschreibung Schallbegutachtung Oberleitung

20.3.2020: Rückfragen Schalltechnische Bewertung

     
         
Weitere Informationen zu diesem Thema:   Alternative Standorte für Autoverladeeinrichtungen
- Vortrag VCD Nordseeküste 12.01.201812.01.2018   - Übersichtskarte zum neg Vortrag "2. Gleis Tinnum" mit Varianten Autoverladung beim Gemeinderat Sylt am 13.12.2018.
- Oberleitungsworkshop mit Nabu und BUND Nb-Wla 12.01.2018   - Präsentation Standorte Alternative Autoverladung vom 13.12.2018
- Protokoll Oberleitungsworkshop am 12.01.2018      
- Vortrag vor Wirtschaftsausschuss Kreis NF 16.01.2018      
         
Artikel in der Presse zum Thema 2. Gleis und Oberleitung:      
- Kieler Nachrichten vom 27.11.2017
Minister Buchholz will Zweigleisigkeit
Quelle: http://www.kn-online.de
     
- sh:z vom 27.11.2017
Elektrisch über den Hindenburgdamm
Quelle: https://www.shz.de/18425456 ©2017
     
- sh:z vom 08.12.2017
Güterverkehr nach Sylt : Sylter Güter auf die Schiene
Quelle: https://www.shz.de/18524616 ©2017
     
- sh:z vom 24.01.2018
Marschbahn nach Sylt : Der lange Weg zum zweiten Gleis
Quelle: https://www.shz.de/18888701 ©2018