Freie Fahrt mit dem Zug der neg von Tornesch nach Uetersen

Schienenpersonenverkehr als Testphase im Februar 2020
Aufgrund des mehrfachen Wunsches aus der Bevölkerung bietet die neg im Februar 2020 einen mehrtägigen Probeverkehr an. Das Angebot richtet sich unter der Woche an den Nordbahn-Anschlüssen (in Richtung HH zur Minute 28 abfahrend, aus HH kommend 38 an) aus. Dieser Probeverkehr vermittelt der Bevölkerung die Qualität eines solchen Angebots: neben dem individuellen und allgemeinen wie Umwelt-Nutzen auch die Umfeldbeziehungen.

Einsteigen und einfach mitfahren
Von Donnerstag, 20. bis Dienstag 25. Februar 2020 haben Interessierte die Gelegenheit, im Zug der neg kostenfrei von Tornesch nach Uetersen mitzufahren! Der neg -Triebwagen bietet Platz für rund
70 Reisende. Folgende Haltepunkte sind gemäß Abstimmung mit den Gemeinden vorgesehen:
• Kreuzung Ossenpadd/Kleine Twiete
• Tornescher Weg / Bierbahnhof
• Marktplatz Bf Tornesch (Bahnhofsvorplatz)
Die Haltepunkte werden temporär mit Holztrittstufen zur Einstiegshilfe versehen. In Uetersen werden Fahrradständer an den Haltepunkten aufgestellt. Für bis zu 20 Parkplätze wird ein vorübergehender Park & Ride-Parkplatz auf der Ladestraße Uetersen Ost gegenüber Ossenpadd eingerichtet. Leider können die Bahnfahrten während der sechs Tage nicht barrierefrei angeboten werden.

Die neg freut sich über begleitendes ehrenamtliches Engagement aus der Bevölkerung: Der Verein der Eisenbahnfreunde Uetersen-Tornesch veranstaltet am 22./23. Februar 2020 von 11-17 Uhr Modellbahntage im Güterschuppen in der Bahnstraße in Uetersen.
(Vollständiger Text in der Medieninformation)

Medieninformation

Fahrplan Tornesch-Uetersen

shz Artikel 5.2.2020 von Susi Große


Reaktivierung SPNV Uetersen Tornesch
Download PDF-Präsentation, ca. 1,4 MB

Schienenpersonenverkehr Uetersen – Tornesch – Pinneberg
Bauausschuss Uetersen 9. März 2017 Download PDF-Präsentation, ca. 2,1 MB

Update vom 8.12.2017
Die Städe Tornesch und Uetersen haben zusammen mit der nahsh dem Büro Ramböll den Auftrag zu Machbarkeiten und Kostenbetrachtung für Reaktivierung SPNV sowie angepassten Busbetrieb erteilt. Am 20. Nov. fand dazu eine erste gemeinsame Begehung und Sitzung statt. Ergebnisse sollen zu Mitte 2018 fertig sein.