Zug 900x740      1. Tag: Mit dem Zug der neg von Tornesch nach Uetersen
  Der mehrtägige Probeverkehr mit dem neg–Triebwagen zwischen Tornesch und Uetersen ist angelaufen. Dabei gab es durchweg eine positive Resonanz.

  Die Testphase SPNV Uetersen - Tornesch genießen alle in vollen Zügen!

Fahrgaeste 1200x900

 Bild: neg 20.02.2020 13:00 Uhr

Hamburger Abendblatt, 20.02.2020
Die "rasende Emma" rollt wieder - eine Probefahrt
Chantale Rau


Freie Fahrt mit dem Zug der neg von Tornesch nach Uetersen

Schienenpersonenverkehr als Testphase im Februar 2020
Aufgrund des mehrfachen Wunsches aus der Bevölkerung bietet die neg im Februar 2020 einen mehrtägigen Probeverkehr an. Das Angebot richtet sich unter der Woche an den Nordbahn-Anschlüssen (in Richtung HH zur Minute 28 abfahrend, aus HH kommend 38 an) aus. Dieser Probeverkehr vermittelt der Bevölkerung die Qualität eines solchen Angebots: neben dem individuellen und allgemeinen wie Umwelt-Nutzen auch die Umfeldbeziehungen.

Einsteigen und einfach mitfahren
Von Donnerstag, 20. bis Dienstag 25. Februar 2020 haben Interessierte die Gelegenheit, im Zug der neg kostenfrei von Tornesch nach Uetersen mitzufahren! Der neg -Triebwagen bietet Platz für rund
70 Reisende. Folgende Haltepunkte sind gemäß Abstimmung mit den Gemeinden vorgesehen:
• Kreuzung Ossenpadd/Kleine Twiete
• Tornescher Weg / Bierbahnhof
• Marktplatz Bf Tornesch (Bahnhofsvorplatz)
Die Haltepunkte werden temporär mit Holztrittstufen zur Einstiegshilfe versehen. In Uetersen werden Fahrradständer an den Haltepunkten aufgestellt. Für bis zu 20 Parkplätze wird ein vorübergehender Park & Ride-Parkplatz auf der Ladestraße Uetersen Ost gegenüber Ossenpadd eingerichtet. Leider können die Bahnfahrten während der sechs Tage nicht barrierefrei angeboten werden.

Die neg freut sich über begleitendes ehrenamtliches Engagement aus der Bevölkerung: Der Verein der Eisenbahnfreunde Uetersen-Tornesch veranstaltet am 22./23. Februar 2020 von 11-17 Uhr Modellbahntage im Güterschuppen in der Bahnstraße in Uetersen.
(Vollständiger Text in der Medieninformation)

Medieninformation

Fahrplan Tornesch-Uetersen bis 25.2.2020 | Fahrplan Tornesch-Uetersen ab 26.2.2020

shz Artikel 5.2.2020 von Susi Große

Probeverkehr auf der Schiene nach Uetersen | 21.2.2020 | Artikel von Jan Borchers mit Fotos (Quellenangabe: Bahnfotokiste)

neg in den R.SH Nachrichten (mp3 Dateien von R.SH):
R.SH Nachrichten Mitschnitt 1R.SH Nachrichten Mitschnitt 2

Positive Resonanz der Fahrgäste - genehmigtes Zitat:

"... ich würde es sehr begrüßen, wenn statt mit Bussen umweltfreundlicher und bequemer auf der Schiene zwischen Tornesch und Uetersen gefahren wird. Wir würden die Schienenverbindung nutzen, weil wir regelmäßig in Uetersen einkaufen (Famila) und unsere Bankfiliale in Uetersen haben."

 

Zeitraum für Fahrten mit dem Zug der neg von Tornesch nach Uetersen verlängert.
Wir verlängern den Probebetrieb bis zum 28. Februar 2020!
Ab 26.2.2020: Sonderpreis auf der Strecke Tornesch - Uetersen: Jugendliche ab 15 Jahre und Erwachsene zahlen 1,- Euro je Richtung; Kinder bis einschließlich 14 Jahre fahren weiterhin kostenfrei.
Das Ticket ist gegen Barzahlung beim Zugbegleiter erhältlich.
Fahrplan Tornesch-Uetersen ab 26.2.2020

 


 

7. Februar 2020 Flensburger Tageblatt
Sörup wird zum Verkehrsknoten

Fahrkartenverkauf jetzt in der Tourist-Info am Bahnhof / Ort künftig stündlich mit dem Bus aus Satrup und Steinbergkirche erreichbar
sh:z Artikel lesen

 


 

Schweres Gerät im Einsatz - Ruhestand für einen Triebwagen

Transport1   

Am 3. Dezember 2019 arbeiteten zwei Mobilkräne auf dem Hof hinter unserer Werkstatt. Ihre Aufgabe war die Verladung des Steuerwagens 928, eines unserer Triebwagen der Baureihe 628. Die verladene Hälfte wurde an das Hospiz "Lebensweg" gestiftet.


Am Abend brach der Schwertransport nach Bad Oldesloe (Kreis Stormarn) auf, um dort in seinen wohlverdienten Ruhestand zu gehen. Nach dem Einsatz im Eisenbahndienst in Luxemburg und langer Standzeit bei uns auf dem Hof, wird der Steuerwagen dem Hospiz als Café auf einem stillgelegten Gleis dienen.

Die Bilder zeigen die Vorbereitung des Transportes nach Bad Oldesloe.
Weitere Informationen:
shz Bad Oldesloe: Spektakuläre Anlieferung am Hospiz-Neubau
Quelle: https://www.shz.de/26568672 ©2019

Transport2  

 


 

Logo shz

Dank Geld vom Land: Auf
moderner Strecke nach Dänemark

Artikel vom 18.09.2019

Logo shz   

Medien-Information vom Ministerium für Wirtschaft,
Verkehr,Arbeit, Technologie und Tourismus

Land fördert Modernisierung der Eisenbahnstrecke Niebüll-Tondern mit
9,3 Millionen Euro – Rohlfs: "Deutlich sicherer und einen Hauch schneller"
Artikel vom 18.09.2019

 

FL AVIS   

Neg savner dansk initiativ
for Nibøl-Esbjerg-banen

Det tyske togselskab Neg i Nibøl håber, at den danske regering sætter
Nibøl-Esbjerg-banen på dagsordenen i dansk-tysk trafikkommission.
Artikel vom 20.09.2019

     
neg  

Schneller nach Esbjerg dank „Signalprogrammet“
Einführung einer neuen Signaltechnik

Die heutige Signaltechnik in Dänemark ist veraltet – sie ist aus den
50er und 70er Jahren. Weder kann man Ersatzteile kaufen, noch lässt
sich die Technik weiterentwickeln, noch ist hinreichend qualifiziertes
Personal verfügbar. Deshalb ist der dänische...
Medieninformation der neg vom 25.09.2019

     

 

1. Oktober 2019 Medieninformation
Tragfähige Konzepte für eine zukunftsfähige Mobilität
neg ist Mitglied im VCD und unterstützt die Ziele des gemeinnützigen Umweltverbandes

Die Norddeutsche Eisenbahn, neg Niebüll GmbH, ist seit September 2019 Mitglied im Verkehrsclub Deutschland e. V. (abgekürzt: VCD). Unter dem Motto „Mobilität für Menschen“ ist es das erklärte Ziel des VCD, den Verkehr umweltfreundlicher zu gestalten, mehr Platz für Radfahrer/innen und Fußgänger/innen zu schaffen und den Nah- und Fernverkehr mit Bus und Bahn zu stärken. Mehr...

 



Blog-Serie "Helden meiner Kindheit": Lokführer
Lütte Idole: Stefan, der Lokführer

Besuch der "Deichdeern" Julia mit ihrem Sohn bei der neg
Bericht und Bilder auf Instagram

 


 

Förderbescheid erhalten      

Förderbescheid
zum Ausbau des Gbf Neumünster überreicht

Parl Sts Enak Ferlemann überreicht den Förderbescheid zum Ausbau des Gbf Neumünster an intermodal.sh-Geschäftsführer Dr. Bernd Seidel im Beisein von neg-GF Ingo Dewald. Hintergrund: Hrn Abel und Lüttjohann, bmvi.

(6.5.2019), Foto: neg

PRESSEMITTEILUNG Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur 038/2019:
7,8 Mio. Euro BMVI-Förderung für KV-Terminal Neumünster
(PDF-Datei ca. 134 KB)

   

neg KundenCenter

Wir sind zu folgenden Zeiten persönlich oder telefonisch unter
+49 4661 980 88-90
für Sie erreichbar.

Öffnungszeiten
Mo - Fr: 7:50 - 16:30 Uhr
Samstag: 8:50 - 14:30 Uhr
Sonntag: geschlossen
   

An Feiertagen hat das
KundenCenter geschlossen.
Per Fax erreichen Sie uns unter
+49 4661 980 88-49 oder per Mail:
kundencenter@neg-niebuell.de